Creo Options Modeler > Referenzen > Grundlagen > Mit dem Modell arbeiten > Such-Tool > Allgemeine Einführung: Das Such-Tool
  
Allgemeine Einführung: Das Such-Tool
Mit dem Such-Tool (Search Tool) können Sie Ihr Modell nach Elementen durchsuchen, ohne im Arbeitsfenster oder Modellbaum eine Auswahl zu treffen. Für die Suche nach spezifischen Informationen können Sie auf den Registerkarten Attribute (Attributes), Verlauf (History), Status und Geometrie (Geometry) Regeln definieren. Sie können eine Folie der gefundenen Elemente erzeugen, oder Sie können alle gefundenen Elemente bzw. eine Untermenge der Elemente auswählen, indem Sie diese in den aktiven Auswahlabschnitt des Such-Tools übertragen.
Im Such-Tool können Sie auch einfache oder verschachtelte Abfragen erstellen und speichern. Eine verschachtelte Abfrage speichert mehrere Abfragen (Unterabfragen) in einer einzelnen Abfrage, um eine verfeinerte Suche durchzuführen. Eine Unterabfrage dient zum Speichern einer Regel zur automatischen Auswahl von Referenzen, so dass Referenzen nicht bei jedem Erstellen einer Abfrage einzeln ausgewählt werden müssen.
Bei Bedarf können Sie auch nach Elementen suchen, die für die aktuelle Auswahl nicht gültig sind. Wenn Sie z.B. nach einer horizontalen Referenz für eine Skizzierebene suchen möchten, filtert der Kollektor alle nicht senkrecht zur Skizzierebene liegenden Bezugsebenen aus. Gefilterte Auswahlen (Filtered Selections) im Menü Optionen (Options) ermöglicht Ihnen das Anwenden von Filtern.
Das Such-Tool (Search Tool) ist verfügbar, wenn Sie in der Statusleiste auf oder auf Tools > Suchen (Find) klicken. Sie können Elementen anhand von Attributen wie dem Namen, der ID, der Nummer, Anmerkungen oder dem zuletzt erzeugten KE wählen. Auch Regeln unter Verwendung von Platzhaltern können erstellt werden. Mit der Regel Name is equal to A* wird z.B. nach Elementnamen gesucht, die mit dem Buchstaben A beginnen. Im Abschnitt "Kriterien" (Criteria) werden die verschiedenen Vergleichsoptionen, Werte, Kategorien und sonstigen Kriterien auf der Basis der Regel angezeigt, die für das Suchen nach Elementen festgelegt wurde.
Die Suchergebnisse und die entsprechenden Positionen werden im Abschnitt Elemente gefunden (items found) des Dialogfensters Such-Tool (Search Tool) angezeigt. Die Ergebnisse sind auch im Modellbaum und im Arbeitsfenster hervorgehoben. Zur Auswahl von Elementen übertragen Sie diese mit Hilfe von aus dem Abschnitt Elemente gefunden (items found) in den Abschnitt "Elemente gewählt" (items selected) des Dialogfensters Such-Tool (Search Tool).
 
* Wenn Sie außerhalb eines Tools arbeiten (keine Aktion definiert), werden die gewählten Elemente beim Öffnen des Dialogfensters Such-Tool (Search Tool) nicht gelöscht. Wenn Sie z.B. das KE auswählen und auf Jetzt suchen (Find Now) klicken, wird dieses KE im Anzeigebereich für ausgewählte Elemente des Such-Tools aufgeführt. Wird das Such-Tool (Search Tool) verwendet, während ein Tool aktiv ist, werden beim Klicken auf Schließen (Close) nur die Suchergebnisse angehängt, und alle aktuellen Auswahleinstellungen werden übergangen.
Die Regeln und Werte im Such-Tool (Search Tool) werden erneut angezeigt, wenn eine Suche durchgeführt wird und Sie erneut das Such-Tool öffnen, um eine weitere Suche durchzuführen.
Das Dialogfenster Such-Tool (Search Tool) enthält die folgenden Registerkarten und Schaltflächen:
Attribute (Attributes) – Dient zur Suche nach Elementen anhand von Attributen wie Name, Typ (Type), Parameter (Parameters), Größe (Size), Beschreibung (Description) oder Eigenschaft (Property).
Verlauf (History) – Dient zur Suche nach Elementen anhand ihrer Erzeugungsreihenfolge oder ID (sofern zutreffend, sind die Optionen Letztes KE (Last Feature), Fehlgeschlagenes KE (Failed Feature) und Alle (All) ebenfalls für die Suche verfügbar).
Status – Dient zur Suche nach Elementen anhand ihres Status. Die verfügbaren Status sind "Regenerierung" (Regeneration), "Folie" (Layer), "Darstellen" (Display), "Eltern/Kind" (Parent/Child) und "Kopierte Refer" (Copied Refs).
Geometrie (Geometry) – Dient zur Suche nach Elementen anhand geometrischer Beziehungen wie Zone, Abstand (Distance) und Äußere Komp (Exterior Comps).
Suchen nach (Look for) – Geben Sie den zu suchenden Elementtyp an (z.B. KE, Komponente, Bemaßung, Volle Schweißnaht usw.).
Suchen über (Look by) – Dient zum Erzeugen einer ausführlicheren Abfrage. Stellen Sie dazu z.B. Suchen in (Look In) auf KE (Feature) und Suchen über (Look by) auf Bemaßung (Dimension) ein. Die Regeln gelten für Bemaßungen. Allerdings sind die gefundenen Elemente KEs, die die gefundenen Bemaßungen besitzen.
Suchen in (Look in) – (nur im Baugruppen- und Zeichnungsmodus verfügbar) Wählen Sie das aktive Modell aus. Wurde der Bereich Ihrer Auswahl bereits festgelegt, wird dieses Feld nicht angezeigt. Mit Hilfe der Pfeilschaltfläche können Sie im Arbeitsfenster oder Modellbaum das gewünschte Modell wählen. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Untermodelle einschließen (Include submodels), um die Untermodelle des Modells zu durchsuchen.
Jetzt suchen (Find Now) – Führt die Suche anhand der definierten Regeln aus und zeigt die Ergebnisse unter Elemente gefunden (items found) an. Wenn nur ein Element in der Liste der gefundenen Elemente vorhanden ist, wird es automatisch hervorgehoben. Wenn nur ein Element ausgewählt werden soll, wählen Sie dieses in der Liste aus und klicken auf , um es der Auswahlablage hinzuzufügen, oder doppelklicken Sie auf das Element. Sie können auch mit der mittleren Maustaste klicken, um es der Auswahlablage hinzuzufügen und das Dialogfenster zu schließen.
 
* Creo Parametric merkt sich die zuletzt verwendete Regel, die für die Suche nach Elementen in der aktuellen Sitzung festgelegt wurde. Wenn Sie das Such-Tool (Search Tool) erneut in derselben Sitzung starten, können Sie direkt auf Jetzt suchen (Find Now) klicken, um die zuletzt verwendete Regel ohne Erstellen einer Abfrage zu verwenden. Sie können diese Regel im Menü Optionen (Options) auch als Abfrage speichern.
Neue Suche (New Search) – Startet eine neue Suche.
Optionen (Options) – Dient zum Einstellen von Optionen sowie zum Erstellen und Speichern von Abfragen. Speichern Sie die mit einer Regel oder einem Regelsatz erfassten Komponenten mit Hilfe von Abfrage speichern (Save Query) in einer Folie. Sie werden zur Eingabe eines neuen Foliennamens aufgefordert, und im Folienbaum wird eine neue Folie erzeugt. Erstellen Sie eine Abfrage durch Kombination von Regeln, die boolesche AND und OR-Operationen enthalten.